Willkommen auf der Website der Gemeinde Triengen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Triengen



Triengen
Der Dorfname

Die Gegend von Triengen gehört zu den ersten besiedelten Gebieten im Kanton Luzern. Unser Ort wird erstmals urkundlich im Jahre 1180 als „Triingin“ erwähnt.

Geschichte

Bis 1455Angehörigkeit zur Herrschaft von Büron
1407Triengen wird von der Stadt Luzern gekauft
1455 - 1798gehört zur Luzerner Landvogtei Büron-Triengen
1803Triengen gehört zum Distrikt Sursee
1842Die Ortsteile Wilihof und Kulmerau werden eigene Gemeinden
2005Wiedervereinigung mit Wilihof und Kulmerau
2009Fusion mit der Gemeinde Winikon



Sonstiges


Vor Naturkatastrophen wurde auch das Dorf Triengen nicht verschont. Erwähnenswert sind die Überschwemmung durch den Dorfbach im Jahre 1690, sowie die Grossbrände in den Jahren 1710 und 1786. Im Jahre 1852 hat die hochgehende Sure die beiden Brücken gegen den Eichwald weggerissen und im Jahre 1885 verursachte ein Hagelwetter enorme Schäden.

Triengen war ein Bauerndorf und hat sich erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts zum Gewerbe- und Industrieort gewandelt. In dieser Zeit wurden die Postkutschen durch die Sursee-Triengen-Bahn abgelöst, welche ihrerseits im Jahre 1972 den Personenverkehr an die Busbetriebe abtreten musste.
 
 


Das Wappen

Beschreibung: Weisser Schrägbalken auf rotem Grund, begleitet im Schildhaupt von gestürztem schwarzem Rost und im Schildfuss von schwarzem T.

Trienger Wappen