Willkommen auf der Website der Gemeinde Triengen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Realisierte Massnahmen



  • Mit den Wasserrechnungen 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016 wurden die Liegenschaftsbesitzer mittels Beilageblatt über Energiespartipps und Energieförderprogramme informiert.
  • Die Gemeinde betreibt eine regelmässige Informationspolitik.
  • Das Energiestadtlogo der Gemeinde Triengen erscheint beim E-mail Verkehr im Absender zusammen mit einem Hinweis zum Energieverbrauch für die Herstellung eines A4-Papiers.
  • Der Kontakt zu den Nachbargemeinden ist institutionalisiert und eingebettet in den Regionalen Entwicklungsträger Sursee-Mittelland. Es besteht sehr enger Kontakt mit 5 Nachbargemeinden zum Projekt "Surentaler Energie". Unter diesem Namen finden sehr viele gemeinsame Aktivitäten und Planungen statt (www.surental.ch). Im gemeinsamen Aktionsplan sind alle Massnahmen aufgelistet, z.B. grosse Solarflächen, ÖV-Kampagne, 2000-Watt-Areale, Energieunterricht an Schulen, Erlebniswelt Energie, Strombörse, Kommunikation etc.- Zusätzlich zur Umwelt- und Energiekommision werden für konkrete Projekte Arbeitsgruppen gebildet (z. B. Verkehrsberuhigung Kantonsstrasse, Vernetzung von Naturräumen, Schulraumplanung, Siedlungsleitbild etc.).
  • Die Gemeinde Triengen ist aktives Mitglied im Projekt "Surentaler Energie" und den diesbezüglichen energierelevanten Aktivitäten (Pilotregion Bund).
  • Die Gemeinde Triengen ist im Besitz des Energiestadt-Faktenblattes.
  • Das Thema Energie wurde bereits mit einzelnen Lektionen an der Schule im Unterricht integriert.
  • Ab dem Schuljahr 2015/16 wird der Energieunterricht regional koordiniert und durchgeführt. Die CKW leistet hier auch Unterstützung.

 

Geplante Massnahmen



  • Die Unternehmungen sollen vermehrt zum Energiesparen motiviert werden (auch Mobilität).
  • Regelmässige "Energiepost" an alle Haushalte verschicken.
  • Weiterführung der Massnahmen im Rahmen von "Surentaler Energie".
  • Umsetzung des Konzepts für Energieunterricht an den Schulen.

 
Faktenblatt_Triengen.pdf (649.9 kB)